Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mitmachen & mitfeiern

“Corona” macht gegenseitige Besuche von Partnerschulen derzeit unmöglich. Doch die europäische Projektarbeit geht weiter. Deshalb will der PAD auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft der Europäischen Kommission wieder die ErasmusDays feiern.

Die einzige Teilnahmebedingung ist die Begeisterung für Europa und europäische Projektarbeit. Schulen, die zu dem Termin in den Ferien sind, können trotzdem mitmachen und die #ErasmusDays einfach später im Oktober feiern. Im letzten Jahr wurden fast 4000 Veranstaltungen in 53 Ländern organisiert. Viele davon – ob Ausstellung, Tag der offenen Tür oder Sportevent – setzten auf Begegnung und gemeinsame Aktivitäten. In diesem Jahr heißt es unter ganz besonderen Bedingungen ganz besonders kreativ zu werden.

Und so geht’s:

Überlegen Sie sich eine Aktion für Ihre Schule. Aktuell sicherlich eine Herausforderung – aber auch eine Möglichkeit, etwas vollkommen Neues auszuprobieren. Wie wäre es mit einem virtuellen Treffen per Videokonferenz mit alten und potentiellen neuen Partnerschulen, ein Online-Quiz von Schülern für Schüler (vielleicht sogar mehrsprachig), einem Blog oder Podcast, einer Musik-Playlist mit deutschen Liedern im Austausch mit einer französischen Playlist Ihrer französischen Partnerschule, ein europaweites Balkonkonzert, eine Social-Media-Challenge… .Bestimmt haben auch Ihre Schülerinnen und Schüler einige Ideen…

Tragen Sie Ihre Aktion für die #ErasmusDays bis Ende September mit einer kurzen Beschreibung auf www.erasmusdays.eu ein und geben Sie auch dem PAD per E-Mail unter erasmusplus-schulbildung@kmk.org Bescheid, was geplant ist. Alle Schulen, die uns bis zum 18. September informieren, erhalten als Dankeschön kostenfrei und rechtzeitig vor den Aktionstagen ein Päckchen mit Give-Aways und einer Erasmus+ Europakarte für ihr Klassenzimmer. Bitte nennen Sie uns die Lieferadresse.

Berichten Sie auf Ihrer Schulwebsite und Ihren Social-Media-Kanälen über die #ErasmusDays und informieren Sie vorab Ihre lokale Presse über das geplante Event, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Für Ihre Pressearbeit unterstützt der PAD Sie mit einem kompakten Leitfaden.

Besonders wichtig ist in diesem Jahr die Nutzung Ihrer Social-Media-Kanäle. Dort können Sie, Ihr Kollegium, Schülerinnen und Schüler und Eltern auch alte und neue Projektfotos und Videos und Erinnerungen posten, um das Engagement Ihrer Schule in Erasmus+ zu präsentieren. Vielleicht können Sie so auch alte Kontakte zu Partnerschulen wiederauffrischen. Bitte immer mit dem Hashtag #ErasmusDays.

Der PAD würde sich freuen, wenn möglichst viele Erasmus+ Begeisterte an den #ErasmusDays ihr Profilbild in den Sozialen Medien durch das ErasmusDays-Logo ersetzen.